Klienteninfo 8/2020

Sehr geehrte Klienten,

werden die Beiträge an die ÖGK nicht pünktlich bezahlt, verrechnet die ÖGK grundsätzlich Verzugszinsen.

Für die Beitragsmonate Februar, März und April 2020 kann man die Festsetzung von Verzugszinsen unter folgenden Voraussetzungen vermeiden:

Für Betriebe, die von der Schließungsverordnung oder einem Betretungsverbot nach dem Epidemiegesetz betroffen sind, werden ohne weitere Maßnahme keine Verzugszinsen festgesetzt.

Für alle anderen Betriebe mit Corona bedingten Liquiditätsproblemen muss für die Vermeidung von Verzugszinsen eine Stundung beantragt werden. Der Antrag hat die Corona bedingten Probleme zu beinhalten und ist an die jeweilige regionale Servicestelle zu richten.

 

Wenn wir eine Stundung bei der ÖGK für Sie beantragen sollen, ersuchen wir um Information!

 

Zum Seitenanfang