• Besprechung
  • Aktenordner
  • Handshake
  • Schach
  • Jahresabschluss
Geyer & Geyer Steuerberatung

ABC der Sonderausgaben

Sonderausgaben sind teilweise in unbeschränkter Höhe, teilweise in begrenztem Umfang absetzbar. Die beschränkt abzugsfähigen Sonderausgaben werden auch als „Topf-Sonderausgaben“ bezeichnet und sind insgesamt nur bis zu einem Höchstbetrag von € 2.920,– jährlich abzugsfähig. Sonderausgaben innerhalb des Höchstbetrages werden nur im Ausmaß eines Viertels steuerwirksam (daher höchstens bis zu einem Betrag von € 730,–). Sonderausgaben können auch dann abgesetzt werden, wenn sie für den Partner oder für Kinder geleistet wurden.

Der Höchstbetrag von € 2.920,– erhöht sich

  • um € 2.920,– wenn der Alleinverdiener- oder der Alleinerzieherabsetzbetrag zusteht
  • um € 1.460,– bei mindestens drei Kindern

Zu den Topf-Sonderausgaben zählen:

  • Versicherungsprämien für freiwillige Personenversicherungen
  • Beiträge zu Pensionskassen
  • Kosten zur Wohnraumschaffung und Wohnraumsanierung (inkl. Rückzahlungen von Darlehen und Zinsen)
  • Ausgaben für junge Aktien

Zu den unbeschränkt (in vollem Ausmaß) abzugsfähigen Sonderausgaben zählen:

  • Bestimmte Renten und dauernde Lasten (z.B. Kaufpreis- und Versorgungsrenten)
  • Freiwillige Weiterversicherung in der gesetzlichen Pensionsversicherung (Nachkauf von Versicherungszeiten)
  • Kirchenbeiträge (höchstens € 200,–, ab 2012 bis zu € 400,–)
  • Spenden an bestimmte Lehr- und Forschungsinstitutionen
  • Spenden an humanitäre Organisationen (Abfrage unter http://www.bmf.gv.at/Service/allg/spenden/) ab 01.01.2012 auch an Umwelt-, Natur- und Artenschutzorganisationen und Organisationen, deren Tätigkeit im Wesentlichen im Betrieb eines behördlich genehmigten Tierheimes besteht
  • Steuerberatungskosten
  • Verlustvorträge (ab 2001 Einschränkungen)